Startseite

 Impressum | Haftung | Datenschutz | Anmeldung


Startseite
Patienten und Eltern
Beratungsstelle
Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)
HIP-WI: Hannoversches Institut für Psychotherapie im Winnicott Institut
Studiengang
Geschichte des Instituts
Kooperation und Vernetzung
Downloadbereich
Bibliothek (Hinweis)
Veranstaltungen im Winnicott Institut
Kontakt
AnsprechpartnerInnen



Aktuelles
Bewerbung auf einen Studienplatz für das Wintersemester 2020/21

Ab sofort können Sie sich auf einen Studienplatz für unseren Masterstudiengang Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (MTA) bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15.1.2020. Mehr Informationen erhalten Sie hier...

Mit Erziehenden im Gespräch

Der nächste öffentliche Gesprächsabend findet am Mittwoch, den 20.11.19 – 20 Uhr statt:

„Virtuelle Medien – wohin geht mein Kind!? Vortrag und Diskussion mit Dipl. Päd. Florian Thies-Freese

Viele Eltern reagieren auf den übermäßigen Medienkonsum ihrer Kinder mit Gefühlen wie Neugier, Entfremdung, Abwehr und oft auch Angst. Sie stellen sich die Fragen „Was macht mein Kind, wenn es vor dem Bildschirm sitzt, was sieht es dort, was macht das mit ihm?“ Über den Umgang mit dieser Problematik informiert der Dipl. Pädagoge und Mitarbeiter des Winnicott-Institutes Florian Thies-Freese.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Herzlich Willkommen beim Winnicott Institut

Das Winnicott Institut ist ein traditionsreiches, psychosoziales Zentrum am Maschsee in Hannover mit breitgefächertem Therapie- und Beratungsangebot, einer angeschlossenen Ambulanz und einem medizinischen Versorgungszentrum (MVZ). Das Winnicott Institut ist ein Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und bietet darüber hinaus auch Fort- und Weiterbildungen für Beratung und Therapie in verschiedenen Arbeitsfeldern an. Seit 2014 ist eine Forschungsambulanz integriert.

MIt der Gründung des Hannoverschen Institutes für Psychotherapie im Winnicott Institut (HIP-WI) wurde das Angebot um die Ausbildung in Psychotherapie bei Erwachsenen im Vertiefungsgebiet tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie erweitert. In enger Kooperation mit den beiden psychiatrischen Kliniken des Klinikums der Region Hannover (KRH) bieten wir ab 2020 eine 3–5-jährige Ausbildung zu Psychologischen Psychotherapeut*innen an.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle relevanten Informationen über den Masterstudiengang „Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ (in den Vertiefungsverfahren „tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie“ und „analytische Psychotherapie“).

Der Studiengang, der in Kooperation mit der Hochschule Hannover – University of Applied Sciences and Arts (HsH) – durchgeführt wird, wurde im Herbst 2010 akkreditiert und verbindet den wissenschaftlichen Abschluss „Master of Arts“ (EQR 7) mit der Möglichkeit zur anschließenden Approbation im Zuge der berufsqualifizierenden Ausbildung zum/zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten/in (KJP).

Das Winnicott Institut genießt die Anerkennung einer über Jahrzehnte kontinuierlich gewachsenen psychosozialen Institution in Hannover. Die mit dieser Erfahrung verbundene Qualität entfaltete sich dabei stets auch im Kontext innovativer Weiterentwicklungen: Die Einbettung der approbationsgemäßen Ausbildung in KJP nach den Psychotherapeutengesetz (PsychThG) in einen Studiengang ist einmalig in der Bundesrepublik. Die Aneignung kritischer Reflexionsfähigkeit und der Erwerb eines fundierten wissenschaftlich begründeten Standpunkts sind notwendige Voraussetzung, um das eigene Verfahren hinreichend einordnen, vergleichen und auch anwenden zu können. Offenheit für neue Entwicklungen und die Bereitschaft zur Kooperation auf der Grundlage der bewährten Erfahrungen bilden den Horizont der erfolgreichen psychosozialen und psychotherapeutischen Tätigkeit des Winnicott Instituts. Auf dieser Grundlage fördern und betreiben wir auch die interdisziplinäre Aus- und Weiterbildung für Studierende und Ausbildungskandidaten/innen.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich Studiengang.