TSB Kinder – und Jugendlichengruppen

Ein Platz unter Gleichaltrigen

Die Gruppe bietet Kindern und Jugendlichen einen Platz unter Gleichaltrigen, die ebenfalls davon betroffen sind, dass ihre Eltern nicht zusammen bleiben wollen bzw. schon getrennt sind.

Diese Veränderungen in der Familie lösen Verunsicherung, Angst, Verzweiflung, Wut und Unsicherheit aus.  In der Gruppe haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich darüber auszutauschen. Sie werden von Erwachsenen gehört und erleben, dass sie mit ihren Gefühlen nicht allein sind.

Die Gruppe wird von mindestens zwei erwachsenen LeiterInnen mit pädagogischer und therapeutischer Grundausbildung betreut. Sie unterstützen und fördern die Auseinandersetzung mit dem Thema „Trennung“ durch verschiedene Angebote (Malen, Arbeiten mit Ton, Gespräch). Im gemeinsamen Austausch erleben die Kinder, dass sie mit ihren Sorgen und Nöten wahrgenommen werden.

Auch durch Rollen- oder Puppenspiel werden den Kindern bzw. Jugendlichen ihrer Lebenssituation entsprechende Szenen angeboten, die ihnen erleichtern, über eigene Gefühle zu sprechen oder bedrückende Erlebnisse zu teilen.

Organisatorisches

Es handelt sich um eine fortlaufende Gruppe. Vor dem Gruppenbeginn gibt es ein Gespräch der beiden GruppenleiterInnen mit den Eltern und ihren Kindern. Die Treffen umfassen 100 Minuten und finden im wöchentlichen Abstand statt. Die Kosten für die Dauer der Teilnahme belaufen sich pro TeilnehmerIn auf € 10,- und werden quartalsweise in Rechnung gestellt. Wenn die Teilnahme an der Gruppe endet, bieten wir ein weiteres Elterngespräch (ohne Kind) mit den GruppenleiterInnen an.

Bei Rückfragen oder Interesse an der Teilnahme kontaktieren Sie bitte per E-Mail Kathrin Wieberneit.

Leiterin der Beratungsstelle:

Kathrin Wieberneit
Telefon 0511 / 800 497 – 21
wieberneit@winnicott-institut.de

Sprechzeiten:

Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag auch 15.00 bis 15.30 Uhr
Der Anrufbeantworter ist eingeschaltet.